Hallo ihr Sonnenanbeter,

wer ist im Hitzeparadies und genießt dieses wundervolle Wetter auch so wie ich? Alle anderen, haltet durch.
Heute will ich euch meinen coolen Streetstyle zeigen, der einen weiteren Summer-Favorite in den Mittelpunkt stellt.

Shirt: Primark | Culotte: H&M

Ich habe ja schon verraten, dass Baby Boy Blue nicht nur was für kleine Jungs ist und hier kommt er mein eisiger, frischer Sommerlook in Baby Boy Blue mit weißen Akzenten.

Summer-Favorite: Culotte

Der letzte Sommertrend und einer meiner Top-Favoriten ist definitv die Culotte – ob nun in schwarz, wie schon in einem früheren Beitrag bewiesen oder eben in weiß-blauem Streifen-Look.

Nicht nur die Betonung der Taille sorgt hier für eine super schöne Figur und einen femininen Look, sondern auch die ausgestellten Beine lassen die Hose wie einen Rock wirken, der ja in unseren Breitengraden ein sehr weibliches Kleidungsstück ist.

Auch, wie bei der kurzen Hose aus dem vorangegangenen Post, ist hier der besondere Vorteil, dass man sich frei bewegen kann – ganz ohne Risiko unfreiwillig Einblick zu gewähren. 

Besonders auf dem Fahrrad kann ich die Culotte empfehlen. Der Midirock mag zwar in den meisten Fällen fahrradtauglich sein, aber oft muss man ihn mit einer Hand festhalten –  vor allem bei Wind oder erhöhter Geschwindigkeit. Für Raserradler, wie mich, kann das echt anstrengend werden.

Bei all den Looks, die ich euch in meiner Reihe Summer-Favorites gezeigt habe, sind die meisten Teile aus vergangenen Saisons – ja, diese Culotte ist neu hinzugekommen. Einige kennen sie vielleicht aus der aktuellen Kollektion von H&M. Aber ich habe sie nicht nur wegen dem Trend gekauft, sondern vor allem weil sie optimal für meinen Büroalltag ist. 

Ich gebe zu, dass ich in den letzten Wochen und Monaten viel (mehr) in Kleidung investiert habe, wenn ich auch immer auf die Ausgaben geachtet habe. Aber durch die neue Arbeit ist natürlich auch mein Zeitfenster zum Shoppen geschrumpft. So musste ich zwangsweise „alte“ Teile neu interpretieren und siehe da, es funktioniert wunderbar.

Mit dem Ende dieser Beitragsreihe geht noch einmal ein dickes Danke an meine Mutt raus!

Danke für die lustige Zeit, die coolen Fotos und das Ausprobieren neuer Locations.

Danke, dass wir wir sind!

Was ich außerdem über die Zeit gelernt habe ist, mich mehr auf das zu konzentrieren was mich in Sachen Mode und Bloggen bewegt und nicht nur darauf einzugehen was gut kombiniert werden kann.

Seid ihr auch für eine persönlichere Note oder bleibt ihr dem Grundtenor eures Blogs stets treu?

Liebste Grüße,
Eure Anni

One Reply to “Summer-Favorites #3”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.