Ihr Lieben,

heute ist der 30. November und morgen könnt ihr hoffentlich alle das erste Türchen eures Adventskalenders öffnen. Schon irgendwie komisch, dass die Weihnachtszeit jetzt so richtig an Fahrt aufnimmt.

Seit einigen Wochen laufen überall Weihnachtslieder, den ersten Glühwein gab es für mich auch schon, die Weihnachtsmärkte sind geöffnet und weihnachtliche Schokofiguren und Lebkuchen gibt es ja schon lange zu kaufen.
Ich gehe heute zu meiner ersten Weihnachtsfeier und irgendwie fühlt es sich komisch an. Die Zeit rast und ich gebe zu, so richtig weihnachtlich eingestimmt bin ich noch nicht.

Aber bevor ich mir helfe so richtig in besinnliche Stimmung zu kommen: Und zwar mit den ultimativen, höchst kitschigen Weihnachtspullovern, Ohrringen und Hausschuhen, möchte ich euch noch ein anderes Klamottenkonzept zeigen.

Dass sich Röcke, Kleider und Sommerhosen wunderbar für herbstliche oder sogar für Winteroutfits eignen, habe ich nun schon mehrfach bewiesen. Doch welches Teil fehlt da noch in meinen Outfitideen?

Richtig – die Shorts!

Bluse: S.Oliver | Shorts: H&M | Overknees: Deichman

Und ich liebe Shorts! Im Sommer und im Winter. Ob aus Stoff, Jeans, Cord oder in Lederoptik. Sie darf auf keinen Fall fehlen.

Der Vorteil gegenüber Röcken oder Kleidern?
Man kann sitzen, lümmeln, liegen ohne aufpassen zu müssen, dass das Höschen oder gar mehr zu sehen ist. Auch wenn ich unter Kleidern und Röcken fast immer eine kurze Leggings/Radlerhose trage, um genau das zu vermeiden. (Gibt es bei H&M oder Primark)


Der Vorteil gegenüber Sommerhosen?
Man kann die derzeit absolut angesagten Overknee-Stiefel anziehen und zeigen, wie toll die Beine darin aussehen. Selbstverständlich sehen auch alle anderen Stiefel super sexy, aber nicht verrucht dazu aus.

Auch Boots oder Halbschuhe passen optimal und mit Kniestrümpfen wirkt der Look sogar noch etwas sportlich. Mit Overknee-Strümpfen ist man wieder etwas sexier unterwegs.
Die Strümpfe, ob in Fein- oder Grobstrick, sorgen außerdem für warme Beine, da darf die Strumpfhose auch etwas durchlässiger sein. 😁

Und wer hätte das gedacht, nach all den tollen Rabatten in der letzten Woche … Bei mir durfte eine neue kurze Hose einziehen. 😅
Es ist eine High-Waist-Variante aus Stoff, mit Gürtel und Taschen. Die Farbe ist etwas schwierig zu beschreiben. Ich würde sagen es ist eine Mischung aus matschigem Grün, Beige und Senf.

Ich habe meine schwarzen Overknees dazu kombiniert, weil ich finde, dass das Outfit so stimmig ist. Trägerinnen von Overknees leiden ja oft noch unter der Kategorisierung ‚leichtes Mädchen‘ – das liegt aber eher am restlichen Outfit und nicht zuletzt an dem Film „Pretty Woman“ 😂.
Und ja eine kurze Hose kann auch schnell zu kurz sein, wie ich letztens in Kombination aus Overknees, HOTpants 😳 und hautfarbener Strumphose gesehen habe. Da waren sogar schon Pobacken sichtbar. Und das ist auch mir zu viel.

Ich habe deshalb bewusst eine blickdichte Strumpfhose und eine seriöse schwarze Bluse gewählt. Es eignet sich aber auch ein Turtleneck, ein leichter Pullover oder ein nicht zu dekolletiertes Longsleeve.

Seid ihr auch Fans von Shorts oder greift ihr dann doch lieber zu Röcken oder Kleidern?

Bis ganz bald,
🍃🍂🍁
Eure Anni.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.