Hallo ihr Lieben,

diese Woche geht’s rund auf meinem Blog. Ich habe viele Ideen für Beiträge und möchte eine ganz Besondere jetzt sofort mit euch teilen.
Die besten Ideen kommen bei mir immer kurz vor knapp. Ähnlich ist es mit meinen Posts für klamottenkonzept.

Aber nun zu meiner Idee: Ein Last-Minute-Adventskalender!

Ich bin heute durch die Stadt gegangen und dachte, dass es doch ganz schön wäre meinen Eltern und einer guten Freundin einen kleinen Adventskalender zu schenken. Doch die Ausbeute fertiger Kalender hat mich nicht befriedigt. Es gab fast keine mehr und wenn dann haben sie mir nicht gefallen.

 

Da kam mir die Idee: Warum nicht wieder selber einen Kalender machen?!
Letztes Jahr hatte ich für meine Eltern auch einen Kalender gemacht – mit wesentlich mehr Vorlaufzeit, weshalb die Geschenke etwas einfallsreicher und auch spektakulärer waren. Aber dafür gab es dann zum eigentlichen Weihnachtsfest keine Geschenke mehr.

In diesem Jahr habe ich mir gedacht, dass Schokolade reichen muss. Zumal gerade meine Eltern alles haben oder es sich eben kaufen.
Na ja und Schokolade macht glücklich – so einfach ist das. 😇

Also habe ich zwei Boxen für den einen Kalender gekauft und für den anderen habe ich eine passende Schachtel weihnachtlich verpackt.
Die Süßigkeiten habe ich immer für zwei Personen bemessen und zu jedem Advent gibt es noch ein kleines Teelicht obendrauf. 💫
Ich bin einfach durch die Süßwarenabteilung und habe eingepackt, wonach mir der Sinn stand.

Ich dachte, dass man die kleinen Schokoladen in Servietten mit Weihnachtsmotiv wickeln könnte, fand die Idee aber nicht so schick.
Also habe ich Butterbrottüten gekauft, die so viel günstiger waren!

 

 

Ich habe überlegt die Tüten zuzubinden und ein Schild anzuhängen, auf dem die Zahlen eins bis 24 stehen.
Die Idee hatte ich aber direkt verworfen, als mir bewusst wurde, dass man ja auch ganz einfach auf die Butterbrottüten schreiben kann. Selber schreiben wollte ich so oder so.

Gesagt, getan. Ich habe von einer anderen Freundin im Sommer ein Kalligrafie-Set mit einer echten Feder und flüssiger Tinte bekommen und habe dieses nun ausgiebig getestet.
Keine Aussage dazu, wie meine Hände nun aussehen. 😂

 

Insgesamt war die fixe Idee natürlich nicht die günstigste Variante, aber das wusste ich bereits beim Einpacken der Süßigkeiten in den Korb. Aber so habe ich ein ganz individuelles Geschenk, was mir persönlich wichtiger war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.