Hallo ihr Lieben,

nach einem sehr kurzen frühlingshaften Wochenende hält uns der Winter leider immer noch fest im Griff. Und dabei möchte ich endlich meine heiß geliebten T-Shirts, Blusen und Sneaker rausholen. Ich sehne mich so sehr nach der warmen Sonne, die auf der Haut kitzelt.

Und ich vermisse die farbenfrohen Looks, die so wunderbar zum Frühling passen. Und wer denkt bei Frühling nicht auch an Frühlingsgefühle und die Liebe? Und was gehört zur Liebe? Genau die Farbe Rot.

Und die ist auch in diesem Jahr wieder eine der Trendfarben, wenn es um Mode geht. Designer setzen sie dabei gern auch plakativ ein – denken wir da zum Beispiel an die auffälligen Daunenjacken von H&M oder auch klassische Mäntel in der Signalfarbe, die uns durch den Winter begleitet haben.

Rot wirkt für sich und zieht alle Blicke auf sich. Dabei dürfen verschiedene Farbabstufungen zum Einsatz kommen. Beliebt sind schon seit einiger Zeit auch Töne, wie Tomatenrot oder das dunkle und betörende Bordeaux.
Doch es muss nicht immer flächendeckendes Rot sein. Gepaart mit zurückhaltendem Weiß wirkt die Farbe nicht ganz so aufdringlich, aber nicht weniger schön.

Bluse: Zara | Jeans: Pimkie | Pumps: Tamaris

Wenn man modetechnisch auf der richtigen Spur sein will, sollte man auch nicht auf Blusen verzichten. Neben transparenten Teilen oder Off-Shoulder-Varianten, dürfen aber vor allem gerade geschnittenen Hemdblusen in dieser Saison nicht fehlen.

Trendy ist auch, wer auf einen glanzvollen Auftritt setzt. Egal, ob mit Glitzer, auffälligen Raffungen oder Ärmeln.

Und warum jeden Trend einzeln abfrühstücken, wenn es ein Teil gibt, dass alle Komponenten vereint? Und genau das dachte ich mir als ich die Bluse von Zara in den Händen hielt.

In dieser Saison setze ich auf die rot weiß gestreifte Hemdbluse und setze die Trendfarbe etwas sparender ein. Dafür dürfen zusätzliche Details, wie Glanz und Volants zum Einsatz kommen.

Die roten Streifen glitzern leicht und machen die Bluse somit zu einem besonderen Hingucker. Am Rücken verziert ein kleiner Volant die gestreifte Oversize-Bluse.

Besonderes Plus is der Stoff! Für Bügelfaule, wie mich, ist dieser optimal. Er ist derb, weshalb Falten kaum eine Chance haben. Nach dem Waschen direkt auf den Bügel hängen und das Problem ist gelöst.

Zu einer schwarzen Hose oder einem Rock wirkt die Bluse elegant und kann schick für eine Abendveranstaltung kombiniert werden.

Ich setze aber auf ein cooles Outfit, gepaart mit etwas legereren Teilen. Für den ersten Gang zur Eisdiele oder den ersten Spaziergang durch den Park, darf es gerne etwas entspannter zugehen.

Mit der Mom-Jeans wird der Look nicht zu fein, sondern direkt zu einem lässigen Streetstyle. Obwohl beide Teile weit geschnitten sind, harmonieren Hose und Bluse wunderbar – wer mag kann die Bluse in die Hose stecken oder lässt sie halb raushängen. Das Ganze wirkt dann etwas lässiger und weniger konventionell.

Wie man die Bluse trägt, kann man ganz einfach vom Anlass abhängig machen und natürlich auch vom Schnitt der restlichen Teile, die ihr zur Bluse tragt.

Kleiner Tipp, um eure Figur im Einklang zu halten: oben weit – unten schmal und oben weit – unten schmal!

Natürlich lässt sich nicht pauschal sagen, dass wenn die Hose weit geschnitten ist, die Bluse zwingend in der Hose getragen werden sollte. Aber bei einer feineren Variante, zum Beispiel einer Anzughose mit ausgestelltem Bein kann eine zu weite Bluse der Figur oder Silhouette „schaden“.

Wenn man aber ganz bewusst einen Oversize-Look kombinieren möchte, kann man, wie in meinem Fall, auf Pumps setzen, die strecken das Ganze optisch.

Rot gehört nicht nur zum Frühling oder zur Liebe, sondern auch zu mir. Die Signalfarbe gehört zu meinem Sternzeichen und zeugt von meinem feurigen Temperament, dass tatsächlich immer wieder gezügelt werden muss.
Habt ihr auch eine besondere Beziehung zu einer Farbe. 😅

Liebste Grüße,
Eure Anni ❤

 

 

10 Replies to “Ein wahres Trendteil!

    1. Liebe Andrea,

      vielen Dank für deine Worte! Ich hoffe nun, dass es endlich warm wird und ich die Bluse auch tragen kann. Unter einer Strickjacke sieht das Teil nämlich gar nicht gut aus.

      Liebste Grüße
      Anni

  1. Liebe Anni,

    die Bluse steht Dir ganz ausgezeichnet 🙂 Und nicht nur Tot ist ja gerade voll im Trend, auch Streifen. Also bist Du noch eine Nummer hipper! 😉
    Wie ich neulich schon erwähnt habe, bin ich nicht so der große Blusen-Fan. Ich fühle mich halt in Blusen einfach oft eingeengt. Aber der Schnitt von Deiner Bluse sieht ziemlich gemütlich aus 🙂 Ich glaube, die würde sogar ich anziehen. Gefallen tut sie mir ja.

    Hab noch einen tollen Tag und viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    1. Liebe Tabea,

      also bin ich superhip
      Ich kann dich voll verstehen. Früher habe ich Blusen nicht besonders gemocht. Ich glaube es liegt wirklich am Schnitt. Waren sie früher noch sehr tailliert und eng geschnitten, hat man heute luftige und hemmartige Blusen, die viel legerer sitzen und cooler wirken.
      Vielleicht guckst du auch mal nach den Oversized-Varianten. Bei mir gibt es fast nur die im Schrank.

      Hab ein schönes Osterfest und liebste Grüße
      Anni ❤️

  2. Hallo Anni, eine sehr schöne Bluse, die es in deinen Blog geschafft hat. Ich mag den Schnitt und die Streifen sehr. Das Outfit ist nicht nur für die junge und schlanke Generation gedacht. Die Bluse streckt und lässt einen frischer aussehen und zu guter letzt sieht man im Büro gut angezogen aus. Die will (möchte) ich auch haben.
    LG Mutt

    1. Liebe Mutt,

      ich liebe die Bluse auch. Sie ist einfach etwas Besonderes, super bequem und man muss den Bauch nicht einziehen.

      Hab ein schönes Osterfest.
      Anni ❤️❤️❤️

  3. Liebe Anni,

    die Bluse ist ja ein richiger Allrounder. Finde sie super süß und mir gefällt besonders gut, dass sie so bügelfreundlich ist (darauf achte ich tatsächlich beim Einkaufen – Ich hasse bügeln!). Schöner Beitrag!

    Liebste Grüße,

    Laura von http://www.beautysire.de

    1. Liebe Laura,

      danke für deine lieben Worte!
      Ich mag die Bluse auch vor allem, weil man sie nicht bügeln muss.

      liebe Grüße
      Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.